Frage & Antwort

Wird eine zusätzlich private Berufsunfähigkeitsversicherung benötigt?
Eine Rente wegen Berufsunfähigkeit wird immer dann gewährt, wenn dem Einzelnen aus gesundheitlichen Gründen keine die Existenz sichernde Berufstätigkeit als Architekt zugemutet werden kann. Die aktuelle Höhe der Berufsunfähigkeitsrente wird in der jährlichen Rentenmitteilung mitgeteilt. Ob zusätzlich eine private Berufsunfähigkeitszusatzversicherung benötigt wird, hängt vom individuellen Sicherungsbedürfnis ab. Grundsätzlich ist der vom Versorgungswerk der Architekten gebotene Schutz bei Berufsunfähigkeit absolut ausreichend.

Zwar gewähren viele private Versicherer einen Schutz schon ab 50 % Berufsunfähigkeit. Da jedoch das Versorgungswerk bereits dann leistet, wenn ein Teilnehmer aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der Lage ist, seinen Architektenberuf in nennenswertem Umfang auszuüben, ist die Spanne in der die private Berufsunfähigkeitsversicherung schon und das Versorgungswerk noch nicht leistet, gering. Fälle gibt es nur sehr vereinzelt. Ob sich die Prämienzahlung deshalb für diese zusätzliche Absicherung wirklich lohnt, muss selbst entschieden werden.

Zurück > > >